Qualitätsmanagement

 

Qualität als kontinuierlicher Prozess

Die Sicherung und Weiterentwicklung der Qualität in der medizinischen und therapeutischen Behandlung ist Ziel aller Mitarbeiter der Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik. Dieses bedeutet für uns, dass wir festgelegte oder vorausgesetzte Erfordernisse im Sinne unserer Patienten, deren Angehörigen, der niedergelassenen Ärzte usw. erfüllen oder übertreffen.

Mit einem strukturierten Qualitätsmanagement schaffen wir die entsprechenden Strukturen und optimieren fortwährend die Abläufe in der Klinik. Dafür arbeiten externe und interne Qualitätsbeauftragte, unser Qualitätsmanagement-Ausschuss und verschiedene Arbeits- und Projektgruppen eng zusammen und setzen verschiedene Instrumente des Qualitätsmanagements ein – zum Beispiel:

  • Patientenbefragung
  • Einweiserbefragung
  • Mitarbeiterbefragung
  • Prozessmanagement (mit Pflege eines Qualitätsmanagement-Handbuchs)
  • Maßnahmen zur Patienteninformation und -aufklärung
  • Hygienemanagement
  • Sturzprophylaxe
  • Beschwerdemanagement
  • Projektmanagement und Projektcontrolling

Zertifizierung nach DIN ISO 9001:2015

Die Grundlage unseres Qualitätsmanagements bildet das Verfahren der Zertifizierung nach DIN ISO 9001:2015. Nach ausführlichen internen Bewertungsverfahren und einer externen Fremdbewertung wurde unsere Klinik im September 2017 erfolgreich nach DIN ISO 9001:2015 zertifiziert. Diese Zertifizierung ist für uns Bestätigung, noch mehr jedoch ein Ansporn. Weiterhin führen wir regelmäßig Workshops durch, um einen stetigen Qualitätsverbesserungsprozess in Gang zu halten.

35205076_756.jpg

 

https://www.lukasstiftung-altenburg.de/unsere_klinik_qualitaetsmanagement_de.html