Fachkraft für Suchtprävention (m/w)

 

Die Residenzstadt Altenburg liegt eine halbe S-Bahn-Stunde südlich von Leipzig zentral und verkehrsgünstig im Dreiländereck Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen. HORIZONTE ist Träger von Angeboten für Menschen mit psychischen Erkrankungen und für Menschen mit Suchterkrankungen. In unseren Einrichtungen sowie den Diensten unserer Arbeitsbereiche Beratung und Tagesstruktur für psychisch Kranke, Beratung und Tagesstruktur für Suchtkranke, Jugendhilfe, Wohnen sowie Arbeit, Beschäftigung und Zuverdienst bieten wir vielfältige Assistenzangebote zur Teilhabe am Leben in der Gemeinschaft.

Für unser Suchtpräventions-Angebot im Altenburger Land (Schwerpunkt: Primärprävention) suchen wir zum 1. November 2019 eine

Fachkraft für Suchtprävention (m/w)

Aufgabenbeschreibung

Der Schwerpunkt der Arbeit liegt auf der primären Suchtprävention, die bereits vor der Entstehung eines Suchtproblems ansetzt. Suchprävention hat das Ziel, suchtbedingte Problemlagen, ganz gleich ob gesundheitlicher, persönlicher oder sozialer Art, zu verhindern beziehungsweise diesen vorzubeugen.

  • frühzeitige Unterstützung von Kindern und Jugendlichen in ihrer Persönlichkeitsentwicklung, um soziale Kompetenzen und ein gesundes Selbstbewusstsein zu entwickeln
  • Informieren über Süchte unterschiedlichster Art und deren Auswirkungen für Kinder an Schulen sowie deren Eltern, Erzieher, Lehrer und Sozialarbeiter
  • Gestaltung von Angeboten im Bereich Suchtprävention für Kindergärten und Schulen
  • enge Kooperation mit unserer Suchtberatung
  • Kooperation mit den zuständigen Behörden, Schulen, Ärzten und Therapeuten sowie weiteren Institutionen
  • Erstellen von Berichten und Dokumentationen

Was Sie mitbringen sollten

  • einen (sozial-)pädagogischen Hochschul- beziehungsweise Fachhochschulabschluss
  • eine anerkannte Weiterbildung im Bereich der Suchtarbeit
  • Berufserfahrung in der Entwicklung, Planung und Durchführung von Präventionsprojekten
  • eine hohe kommunikative Kompetenz sowie die Fähigkeit zu selbstständigem und kooperativem Arbeiten (Netzwerkkompetenz)
  • Verständnis, Geduld, Einfühlungsvermögen und Selbstreflexion
  • Beziehungs- und Kontaktfähigkeit
  • Ressourcen- und lösungsorientiertes Denken
  • idealerweise die Zugehörigkeit zu einer Kirche, die Mitglied in der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen ist

Wir bieten Ihnen

  • stetige und an Sie angepasste Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • eine Vergütung nach den Arbeitsvertragsrichtlinien der Diakonie Mitteldeutschland
  • einen Jahresurlaub von 30 Tagen im Kalenderjahr
  • regelmäßige Supervision
  • Fachberatung durch den Träger sowie die Diakonie Mitteldeutschland
  • individuelle Gestaltungsmöglichkeiten

Für weitere Auskünfte steht Ihnen der Leiter von HORIZONTE, Herr Dipl.-Psych. Reinhard Strecker unter 03447 514212 gerne zur Verfügung.

Ihre ausagekräftigen Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte per Post oder E-Mail an:

HORIZONTE gGMBH

Wir freuen uns auf Sie!

https://www.lukasstiftung-altenburg.de/stellenangebote_fachkraft_fuer_suchtpraevention_m_w_de.html