Ev. Lukas-Stiftung Altenburg
Treffen der Mitarbeiter

Partnerschaft mit Sheptytsky Krankenhaus aus Lemberg, Ukraine

Das Sheptytsky Spital wurde um 1930 gegründet und ist das einzige kirchliche Spital in der gesamten Ukraine. Obwohl in der Ukraine die Gesundheitsversorgung offiziell kostenlos ist, kann normalerweise nur der medizinische Hilfe bekommen, welcher zusätzlich Geld den Ärzten gibt („out of pocket“-System). Hier versucht das Sheptytsky Spital ohne Korruption oder Bestechung seinen Betrieb aufrecht zu erhalten. Es untergliedert sich in folgende Abteilungen:


  • eine Ambulanz und diagnostische Abteilung (20 Ärzte)
  • Palliativ- und gerontopsychiatrische Abteilung mit 40 Betten
  • einer ambulant aufsuchenden Hilfe für palliativen Fürsorge zu Hause
  • einem Zentrum der psychischen Gesundheit - psychologische und spirituelle Hilfe für Menschen mit posttraumatischen Syndrom (PTSD), Depression etc.;
  • einer Ausleihstelle der Rehabilitationsausrüstung


Die Leitung unterliegt einem griechisch katholischen Priester welcher mit großem Engagement seine Arbeit verrichtet.

Eine erste Kontaktaufnahme mit der Evangelischen Lukasstiftung erfolgte durch einen Besuch des Leiters der ukrainischen Klinik November 2017. Bei einem Gegenbesuch im Januar 2018 durch Herrn Westphal und Dr. Schäfer konnten erste Eindrücke über die Intention und Motivation der Mitarbeiter gewonnen werden. Unter anderem wurde die Delegation vom Erzbischof der Ukraine empfangen, welcher eine Partnerschaft sehr befürwortet. Anlässlich des Jahresfestes Klinik im Mai 2018 besuchte eine Delegation von 6 Mitarbeitern erneut die Evangelische Lukasstiftung mit der Frage ob ausreichend Deckungsgleichheit für eine Partnerschaft möglich ist.

Es zeigte sich, daß eine Zusammenarbeit auf den Gebieten Pflege, Ergotherapie und psychotherapeutische Verfahren möglich ist.

Im Juli 2018 stimmte der Verwaltungsrat der Evangelischen Lukasstiftung einer Partnerschaft zu, so dass wir im November 2018 erstmals mit einem Team unserer Klinik nach Lemberg fliegen konnten. Wir hielten dort Fortbildungen im Bereich der Pflege, der Ergotherapie und der Schematherapie. Bei einem zeitgleich durchgeführten Kongress konnte Chefarzt Dr. Schäfer einen Vortrag über Spiritualität in der Psychotherapie halten. Während des Besuchs konnten wir ebenfalls dringend benötigte Hilfsmittel für die Pflege und für die Ergotherapie überreichen. Weitere Besuche sind 2019 geplant.

 
Logo der Evangelischen Lukas-Stiftung
Logo DINISO